Europäischer Freiwilligendienst

Wir sind Einsatzstelle und Aufnahmeorganisation für junge Menschen im Europäischen Freiwilligendienst (EFD). Im Jugendbereich der Villa Böckelmann arbeiten jährlich zwei Europäische Freiwillige mit und unterstützen unsere pädagogische Mitarbeiterin bei ihren Aufgaben. Zusätzlich realisieren die beiden ein gemeinsames Medienprojekt in Anlehnung an soziokulturelle Themen, die an aktuelle Geschehnisse auf der Welt und vor allem in Europa anknüpfen. Sie verantworten Konzept, Umsetzung und Präsentation und erfahren von uns Unterstützung in allen relevanten Arbeitsphasen.

Für die Auswahl und Kontaktaufnahme mit am EFD interssierten jungen Menschen arbeiten wir mit der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. zusammen.

 

2017/18 – Kateryna aus der Ukraine & Anousha aus Frankreich

Anousha und Kateryna haben ihren Freiwilligendienst im Oktober 2017 gestartet und arbeiten seit November zielstrebig an ihrem Projekt:

"W-Power: Women's voices in Europe zielt darauf ab, öffentliche Diskussionen über das Beenden der Gewalt gegen Frauen in Europa mit modernen Medien zu präsentieren. Wir haben uns entschieden, uns auf 5 europäische Länder zu konzentrieren: Deutschland, Frankreich, Ukraine, Irland und Polen. Dieses Projekt findet von November 2017 bis Ende September 2018 statt. Auf der Facebook-Seite sowie auf unserer Website finden Sie Informationen zur Gleichstellung der Geschlechter und Updates zu diesem Thema weltweit."

Gleichzeitig dokumentieren die beiden den Schaffensprozess ihrer Webseite auch bei facebook!

2016/17 – Luka aus Bosnien und Herzegovina & Nika aus der Ukraine

Von Oktober 2016 bis September 2017 sind Luka und Nika bei uns in der Villa Böckelmann als Freiwillige im Einsatz gewesen. In ihrem gemeinsamen Medienprojekt erstellten Sie eine Webseite, auf der sie insbesondere auf den Umgang mit und die Erfahrungen von LSBTTIQ*-Menschen eingehen.

2015/16 – Michelle aus Frankreich & Kumru aus der Türkei

Während ihres EFD haben Michelle und Kumru gemeinsam einen Dokumentationsfilm über Tarek, einen syrischen Geflüchteten gedreht. In dem 30-minütigen Film (Englisch mit deutschen Untertiteln) erzählt Tarek von seinen Beweggründen, seiner Flucht aus Syrien und seinem Leben in Deutschland. Kumru und Michelle haben Tareks Erzählungen mit Musikvideos, Vor-Ort-Aufnahmen, Bildern, Animationen und Untertiteln unterlegt.

 

 

 

Bei Interesse an den Produkten unserer Freiwilligen können Sie sich gerne bei unserer pädagogischen Mitarbeiterin melden.